Grundsteuern in Malta

Einer der Vorteile von Malta ist das Fehlen einer jährlichen Grundsteuer. Der Käufer zahlt beim Kauf einer Immobilie nur einmalig Steuern (ca. 7% des Kaufpreises). 

In Malta gibt es auch keine Schenkungs- und Erbschaftssteuer.Die einzige Steuer, die Immobilienbesitzern unterliegen kann, ist die Kapitalertragsteuer (15-35% auf Einkünfte aus dem Verkauf von Immobilien).

Auch wenn Sie in Malta wohnen und Einkünfte auf dem Staatsgebiet erzielen, werden Sie Steueransässiger des Landes. Der Einkommensteuersatz beträgt rund 30 %. Malta hat jedoch ein Steuerrückerstattungssystem, das den Realsteuersatz viel niedriger machen kann.

Grundsteuern in Malta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.