Empfohlen für: Skifahrer aller Kategorien, Experten, große Unternehmen, Après-Ski-Liebhaber, Familien mit Kindern.

Nicht empfohlen für: Nicht-Skifahrer, Liebhaber von weltlichen Resorts und Luxusunterkünften.

Vorteile:
– Großes Skigebiet, interessant für Skifahrer der Mittelstufe.
– Gletscher und hohe Pisten.
– Mehrere Skigebiete in der Nähe.
– Lebhaftes Nachtleben.
– Gute Möglichkeiten zum Reiten mit Kindern.
– Sie können mit dem Zug dorthin gelangen.

Negativ:
– Mögliche Warteschlangen für die Aufzüge.
– In den Ferien sind die Gleise oft überlastet.
– Von vielen Hotels und Appartements müssen Sie mit dem Bus zum Skilift fahren.
– Von Penken aus ist keine Talabfahrt möglich.
– Ziemlich lautes Resort.
– Die Strecken sind für Anfänger nicht sehr geeignet.

Mayrhofen

Anreise nach Mayrhofen

Die Region Mayrhofen-Hippach liegt am Ende des Zillertals auf einer Höhe von 630 Metern. Die nächstgelegenen Flughäfen sind: Innsbruck (Entfernung – 65 km), Salzburg – 170 km, München (Entfernung – 190 km). Von diesen Flughäfen werden Transfers organisiert, z. B. für Gruppen ab 8 Personen, Sie können auf www.christophorus.at einen Transfer bestellen oder ein Auto mieten. Auch mit der Bahn ist Mayrhofen recht schnell erreicht: Von Innsbruck, Salzburg, München und anderen Städten fahren Hochgeschwindigkeitszüge zum Bahnhof Jenbach, dann umsteigen auf die Zillertalbahn für die restlichen 35 km bis Mayrhofen. Sie können Mayrhofen auch mit der Bahn von Wien aus erreichen, die Fahrt dauert 5 Stunden 40 Minuten (einmal umsteigen in Jenbach).

Zugfahrpläne können auf den Webseiten der Bahnen eingesehen werden:

Österreich:www.oebb.at
Nahverkehrszug im Zillertal: www.zillertalbahn.at
Deutschland: www.dbautozug.de

um Mayrhofen mit dem Auto , bis zur Ausfahrt Zillertal die Inntal A12 nehmen, dann nehmen Sie die B169 für ca. 30 km nach Mayrhofen. Wenn Sie beispielsweise aus Deutschland, München oder der Schweiz anreisen, vergessen Sie nicht, eine Österreich-Vignette zu kaufen (erhältlich an den grenznahen Tankstellen). Zu bedenken ist, dass die Autobahnen nach München und zurück oft verstopft sind, vor allem am Wochenende kann es zu Staus kommen.

Kostenlose Parkplätze stehen an der Talstation der Skilifte Ahornbahn und Horbergbahn in Schwendau/Hippach zur Verfügung. Zu beachten ist, dass die Penkenbahn über keinen Parkplatz verfügt. Viele Hotels verfügen über eigene kleine, meist gebührenpflichtige Parkplätze, einige Hotels bitten darum, bei der Buchung eines Zimmers die Notwendigkeit eines Stellplatzes anzugeben. Ski und Schuhe können im Skidepot oder Verleih an den Talstationen (geöffnet von 8.00 – 8.30 bis 17.00 Uhr (Bergstationen) / 17.30/18.00 Uhr (Talstationen)) deponiert werden.

Offizielle Website Mayrhofen: www.mayrhofen.at Pistenplan

Mayrhofen

Mayrhofen

Preise für Skipässe in Mayrhofen und im Zillertal:

1 Tag (Skigebiet Mayrhofen, ohne Gletscher): 52 Euro für Erwachsene, 41,5 Euro für Jugendliche (Jahrgang 1999 und jünger), 23,5 Euro für Kinder (Jahrgang 2003 und jünger), Kinder unter 6 Jahren (geboren 01.01.2012 und jünger) fahren in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos. Ein Altersnachweis ist erforderlich. Die rückzahlbare Kaution für die Skipasskarte beträgt 2 Euro.

Der Zillertaler Superskipass ist in allen Skigebieten im Zillertal aktiv, auch am Hintertuxer Gletscher. 6 Tage: 249 € (Erwachsene), 199 € (Jugend), 112 € (Kinder)

10 von 14 Tagen: 403,5 € (Erwachsene), 323 € (Jugend), 181,5 € (Kinder)

Alle Preise für Skipässe

Mayerhofen: über das Resort

Mayrhofen ist eines der beliebtesten und bekanntesten Skigebiete Österreichs. Der malerische Ort liegt an der Grenze zweier bekannter Täler des Landes – dem Zillertal und Tuxetal, im Tal des Zillers. Mayrhofen ist unseren Skifahrern schon lange bekannt: Günstige Preise, stürmisches Apres Ski, hervorragendes Skigebiet, gepaart mit einem Gletscher – all das macht diesen Ort in Tirol so attraktiv.

Ski Alpin in Mayrhofen

Im Zillertal und Tuxertal gibt es drei große Skigebiete: SkiZillertal-3000 mit angrenzendem Hintertuxer Gletscher, Zillertal Arena und Hoch Zillertal, sowie mehrere isolierte Nebenzonen: Fugen, Hoch Fugen, Furstalm und Gerlosstein, manchmal auch Ramsberg genannt .

Direkt oberhalb von Mayrhofen auf gegenüberliegenden Talseiten liegen Ahorn und Penken mit 136 Loipenkilometern. Insgesamt bietet das Zillertal mehr als 506 Pistenkilometer in verschiedenen Skigebieten: First Zillertaler (Hochfügen, Hochzillertal, Kaltenbach, Spieljoch, Fügen), Zillertal Arena (139 Pistenkilometer über die Orte Zell und Gerlos), Ski & Gletscherwelt (u.a. Zillertal 3000, Finkenberg/Penken, Ahorn und Hintertuxer Gletscher). Ahorn empfiehlt sich für Anfänger und Skifahrer, die bereit sind, die roten Pisten in Angriff zu nehmen, und Penken für erfahrenere Skifahrer. In beiden Sektoren des Skigebiets gibt es jedoch sowohl blaue als auch rote Pisten (sie befinden sich auf gegenüberliegenden Seiten des Skigebiets). Mayrhofen ist berühmt für seinen berühmten schwarzen Weg mit dem beredten Namen „Harakiri“: er ist einer der steilsten Wege der Alpen, dessen Steigung 78% erreicht. Harakiri gilt als die steilste Piste Österreichs, und wegen des Kunstschnees gibt es oft Eis. Seine Passage erfordert eine gute körperliche Verfassung, Fahrkönnen auf steilen Strecken und hohe Konzentration. Für diejenigen, die sich nicht sicher sind, ob diese Strecke für ihn „hart“ ist, empfiehlt das Resort, dass Sie sich zuerst beim „Devil’s Run“ versuchen.

Eines der Probleme Mayrhofens sind die Warteschlangen bei den unteren Gondeln (besonders häufig in der Silvester- und Hochsaison). Wenn Sie jedoch ein Auto zur Hand haben, können Sie damit nach Finkenberg oder in die andere Richtung zur Horbergbachbahn (befindet sich in der Nähe von Hippach) fahren. Seit 2016 ist dieses Problem teilweise gelöst: Eine schnelle geräumige Kabine führt nun nach Penken.

In einer halben Stunde erreichen Sie das ganzjährige Skigebiet Hintertuxer Gletscher – eines der bemerkenswertesten Gletscherskigebiete Österreichs. Generell herrschen in Mayerhofen rote und blaue Pisten vor, die Liftanlage ist gut ausgebaut. Vor einigen Jahren verband ein neuer Lift das Skigebiet Penken / Gerent mit dem sehr interessanten Rastkogelgebiet mit langen Loipen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade.

Mayrhofen

Skifahren am Hintertuxer Gletscher zieht vor allem geübte Skifahrer an – selbst bei starker Erwärmung im Tal ist eine hervorragende Schneequalität garantiert. Die Gletscherloipen sind ganzjährig geöffnet. Im Zentrum des Gletschers gibt es ein weitläufiges, sicheres Freeskiing, wo es je nach Wetter Neuland, Firn oder Hügel gibt. Der Lift zur Bergstation (3250 m) bietet einen atemberaubenden Blick auf die Täler und die österreichischen Alpen. Zu beachten ist, dass es im Winter auf Hintertux sehr kalt und windig werden kann (bis -25 C).

Die Skiarena Zillertal, ein großes, durch Pisten verbundenes Skigebiet, liegt 10 km von Mayrhofen entfernt. Skisafaris auf den Pisten des Zillertals sind bequem: Mit dem Mehrtages-Skipass können Sie nicht nur direkt oberhalb von Mayrhofen, sondern auch entlang der Pisten des gesamten Tals Ski fahren. Nördlich von Mayerhofen liegen kleine, gemütliche Dörfer. Das Abonnement (Skipass) des Zillertaler Superskipasses, der 10 Skigebiete vereint, ermöglicht die uneingeschränkte Nutzung aller Lifte, zu deren Talstationen ein kostenloser Shuttlebus fährt.

Mayrhofen

Hotels in Mayrhofen

In Mayrhofen und im Zillertal gibt es viele Hotels der Kategorien von 2* bis 5*, vor allem in Mayrhofen selbst gibt es gute Drei- und Vier-Sterne-Hotels. Der Kurort und die Nachbarorte im Zillertal bieten ein breites Angebot an bescheidenen und günstigen Übernachtungsmöglichkeiten in diversen Gasthöfen und dem Hotel Garni (wie kleine Hotels ohne Restaurant in Österreich genannt werden).

Gleichzeitig ist es sowohl in Marchofen selbst als auch im Zillertal nicht schwer, in der Regel ein gutes 4* Hotel mit Schwimmbad und Wellnesscenter zu finden. Das einzige 5*d Hotel in Mayrhofen ist das Elisabeth Hotel. Dieses elegante Hotel im Chalet-Stil verfügt über ein eigenes Spa. Viele der Hotelzimmer verfügen über einen eigenen Backofen. Unter den „Quartieren“ mit den besten Bewertungen – Alpenhotel Kremerwirt, Hotel Berghof, Hotel St. Georg, Manni Sporthotel, Neuhaus Hotel & Spa, Strass Fun & Spa Hotel. In der Hochsaison (Weihnachten – Neujahr, Schulferien) beginnen die Preise für 4 * Hotels bei 200-250 Euro pro Zimmer, viele Zimmer in Hotels verschiedener Kategorien werden von russischen Reiseveranstaltern gekauft, daher ist es oft rentabler, das Ganze zu kaufen Paket, anstatt es in Teilen selbst zu buchen.

Mayrhofen Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.